Indo-German Evening

Indo-German Evening

Am Freitag, den 24.Mai fand zwischen 19 und 23 Uhr in der Feuerseemensa im Rahmen unseres Indien-Austausches mit der Bhartiya Public School unser gemeinsamer Indo-German Evening statt. Dieser stellt traditionell den Höhepunkt des Rückbesuches der indischen Delegation dar, der von den Lehrerinnen Angelika Hoff, Carin Mason und Elke Kammerer organisiert wurde. Bereits im Herbst 2018 besuchten die deutschen Jugendlichen den indischen Subkontinent.

Der stimmungsvolle Abend wurde mit einem Cello- und einem Klavier-Stück eröffnet. Herrn von Sanden, Schulleiter des FSG, begrüßte die indischen Gäste sowie die kooperierenden Stuttgarter Gymnasien und betonte, welche Bereicherung der Austausch für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule darstellt. Die Veranstaltung wurde durch die lebhafte Moderation von Nicolo Wolpert und Juliet Fleischer (Klasse 10) und das abwechslungsreiche Programm von deutschen, indischen und gemeinsamen Projekten beider Nationen sehr interessant. Eine Neuheit waren die Filme, die in den vorherigen zwei Wochen unter der Leitung des selbständigen Filmemachers Robin Mümmler durch deutsche und indische Zusammenarbeit entstanden waren. Sie zeigten Unterschiede, aber auch Ähnlichkeiten zwischen Menschen beider Kulturen. Die indische Tanzkunst wurde den Gästen durch die zauberhaften Mädchen der Bhartiya Public School näher gebracht. Auch von der indischen Seite wurde die Dankbarkeit durch den Schulleiter Rajinder Dhaka ausgedrückt. Aber wäre es ein richtiger Austausch, wenn man sich nicht in die andere Kultur hineinversetzen würde? Dies wurde vollbracht, indem die Inder einen westlichen Tanz aufführten und unsere deutschen Schüler im Rahmen des Tanzprojektes zu indischer Musik tanzten. Weitere kulturelle Aspekte wie Gesang wurden von zwei indischen Lehrern zur Aufführung gebracht.

Aber nicht nur das Friedrich-Schiller-Gymnasium Ludwigsburg und das Eschbach-Gymnasium-Stuttgart-Freiberg waren beteiligt, sondern auch die Saint Joseph International School und das Solitude Gymnasium. Ein weiteres Highlight war eine beeindruckende Taekwondo- sowie eine energiegeladene Akrobatik-Performance.

Nach der Pause wurde der Abend durch die Impro-AG des FSG bereichert. (Besonders erfreut hat die Gäste ein traditioneller indischer Tanz). Das Finale war die gemeinsame Aufführung des Tanzprojekts von Indern und Deutschen, choreografiert und einstudiert unter der Leitung von Tänzerin Anni Bork, einer ehemaligen Schülerin des FSG.

Wie man bei der Danksagung am Ende hören konnte, waren an diesem Projekt viele Menschen mit ganzem Herzen beteiligt und haben mit großer Mühe diesen interkulturellen Abend mit den vielseitigen Vorführungen ermöglicht - womit insbesondere den Eltern, die den Austausch mitgetragen und ermöglicht haben, ein großes Dankeschön ausgesprochen werden konnte.

 

Autorin: Lillian Scharnhorst; FSG Ludwigsburg, Klasse 10